Laut  Gemeinderatsbeschluss vom 25. März 2011 wurde eine neue Abfuhrordnung der Marktgemeinde Turnau erlassen:

Grundgebühr (Sockelbetrag)

Als Grundlage der Berechnung wird grundsätzlich die Personenanzahl der Haushalte herangezogen. In die verbrauchsunabhängige Grundgebühr werden insbesondere die für den Betrieb, die Erhaltung und die Verwaltung der maßgeblichen Einrichtungen und Anlagen entstandenen Kosten eingerechnet.

Die Grundgebühr bzw. der Sockelbetrag beinhaltet die 4-wöchige Restmüllabfuhr, die 4-wöchige Abfuhr der Papiercontainer, (wobei jeder Haushalt einen 240er Behälter bekommen hat) die 4-wöchige Abfuhr der Metallverpackungen, die 6-wöchige Abfuhr der "Gelben Säcke" (welche jeder Haushalt auf der Gemeinde gratis abholen kann) und den freien Zugang zu den Glascontainern und die Abfuhr der Metallverpackungen.

Grundgebühr  
2 und mehr Personen EUR 89,41
1 Person EUR 83,62
Zweitwohnsitz EUR 67,06
Almhütten EUR 22,51

Variable Gebühr

Die Berechnung der variablen Gebühr erfolgt auf Basis des beigestellten Behältervolumens und der Anzahl der Entleerungen.

Diese betragen pro Jahr:

a.) für getrennt zu sammelnde biogene Siedlungsabfälle (kompostierbare - wie z.B. Küchen-, Garten-, Markt- oder Friedhofsabfälle):

Grundgebühr  
Kunststoffgefäß 120 l EUR 155,41
Kunststoffgefäß 240 l EUR 266,70

b.)  für gemischte Siedlungsabfälle (Restmüll, das ist jener Teil der nicht gefährlichen Siedlungsabfälle, welcher nicht den vorherigen Kategorien zuzurechnen ist):

Grundgebühr  
Kunststoffgefäß 120 l EUR 55,65
Kunststoffgefäß 240 l EUR 102,91
Kunststoffgefäß 360 l EUR 195,74

Im Bedarfsfall können (z.B. 60 l) Säcke für die zusätzliche Sammlung von Restmüll zugekauft werden. Ein Abfallsammelsack kostet: € 3,56.

Die Angaben der Müllgebühren verstehen sich inklusive USt