Der Berechnungsfaktor ist bei Gebäuden in der Weise zu ermitteln, dass die Hälfte der verbauten Fläche in Quadratmetern mit der um 1 erhöhten Anzahl der Geschosse vervielfacht wird. Dach- und Kellergeschosse bleiben unberücksichtigt, wenn diese nicht zu Wohn- oder Geschäftszwecken benützbar ausgebaut sind. Der Einheitssatz beträgt € 4,50.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 16. Dezember 2016 gemäß § 71 Abs.2 der Steiermärkischen Gemeindeordnung 1967, LGBl. Nr. 115/1967 idgF. folgende Verbrauchsgebühren (excl.USt) ab 01. Jänner 2017 beschlossen. 

Die Gebühr pro m3 Wasser beträgt EUR 1,08.

Die Wasserzählergebühren betragen EUR 10,00  für Zähler bis 20 m3 und EUR 25,00 für Zähler über 20 m3 pro Jahr. 

Die Euroangaben verstehen sich exclusive 10 % Mwst.